Weitere Materialien

80 Jahre Deportation Russlanddeutscher. Ein Gedenkgottesdienst zu Vertreibung und Verlust von Heimat (2021)

Die Deportation der Russlanddeutschen jährt sich im Herbst 2021 zum 80. Mal. Erfahrungen von Vertreibung, Verlust von Heimat, sind traumatische Erfahrungen. Sie sind bleibend aktuell für Schicksale vieler Menschen bis heute.

Die Bausteine für den Gedenkgottesdienst ermöglichen eine unterschiedliche Gewichtung in verschiedenen Gemeindesituationen zum Leben mit Rissen und Brüchen. Das Heft ist zweisprachig (deutsch-russisch).

Herausgegeben vom Gottesdienst-Institut  der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, Sperberstraße 70, 90461 Nürnberg

Bestellen: https://shop.gottesdienstinstitut.org/gedenkgottesdienst-80-jahre-deportation-russlanddeutscher.html

Gottesdienst für Aussiedlerinnen und Aussiedler zum Gedenken an die Deportation der Deutschen in der Sowjetunion vor 80 Jahren in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens

Quelle: Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Erinnern für die Zukunft (2002)